Staudenhecken – Blühender Sichtschutz

Back to Blog

Staudenhecken – Blühender Sichtschutz

Eine Alternative zu herkömmlichen Heckenbepflanzungen bieten blühende Staudenhecken. Ideale Pflanzzeiten sind der Herbst oder das Frühjahr.
Sonnenhut (Echinacea)
Abwechslungsreiche Blütenvielfalt und ein dynamisches Erscheinungsbild. Staudenhecken setzen sich zusammen aus mehreren Gruppen, standfesten Gerüstbildner, Begleitstauden und Bodendeckern. Auch Zwiebelpflanzen setzen wertvolle Akzente im Frühjahr, wenn Stauden und Gräser erst mit dem Neuaustrieb des Grüns beginnen.
Kissenaster (Aster)

Sonnige bis leicht halbschattige Standorte eignen sich am besten für Staudenhecken. Zur Vorbereitung der Pflanzung lockern Sie den Boden gut auf. Der Pflegeaufwand ist bei optimalem Standort und guter Planung gering. Grundsätzlich die Stauden im Spätherbst 15 cm über dem Boden zurückschneiden, damit im Winter keine Feuchtigkeit über den Stängelweg in den Wurzelbereich eindringen kann. Ausnahme: Gräser erst im Frühjahr zurückschneiden. Durch den Rückschnitt einiger Pflanzen direkt nach der Blüte kann eine Nachblüte erzielt werden (Rittersporn, Astern, Lupine, Katzenminze, Salbei, Storchschnabel). Die Pflanze dafür eine Handbreit über dem Boden zurückschneiden. Bei naturnahen Gärten ist kompletter Rückschnitt pro Jahr zum Ausklang des Winters, kurz bevor die Zwiebelgewächse austreiben, ausreichend. Die Samenstände der Stauden bieten Gartenvögeln im Winter/Frühjahr Nahrung und dienen Insekten als Winterquartier.

Silberkerze (Cimicifuga) und Chinaschilf (Miscanthus)
Verbene (Verbena) und Mädchenauge (Coreopsis)

Einen schönen, natürlichen Sichtschutz schaffen Sie mit Stauden und Gräsern. Diese sollten mindestens eine Höhe von 120 – 140 cm erreichen. Je nach Wuchs kann die Blickdichte variieren.
Kombinieren Sie hohe und mittelhohe Stauden für eine optimale Blickdichte, im Vordergrund die niedrigeren Stauden pflanzen. Attraktiver Sichtschutz zu jeder Jahreszeit.

Diamantgras (Calamagrostis)

Staudenhecken haben zudem einen hohen ökologischen Wert, denn sie beherbergen viele Kleintiere und bieten Futterquellen für Bienen, Schmetterlingen und Insekten.

Kissenaster (Aster)
Lampenputzergras (Pennisetum)
Knöterich (Persicaria / Polygonum / Bistorta)
Hohe Astilbe (Astilbe)
Eine Auswahl für Ihre Staudenhecke finden Sie unter: www.lichtnelke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Blog